Sportgymnasium Jena – Landesleistungszentrum des TBV

Das GutsMuths-Sportgymnasium Jena hat die Aufgabe, sporttalentierte Schüler schulisch auszubilden und in ihrer jeweiligen Sportart zu fördern. Die Rahmenbedingungen an unserem Sportgymnasium geben der schulischen und sportlichen Ausbildung einen gleichwertigen Stellenwert. Über 300 sportlich begabte Mädchen und Jungen der 5. bis 12. Klasse lernen und trainieren zur Zeit an unserer Einrichtung in den Sportarten Badminton, Leichtathletik, Fußball, Judo, Ringen, Fechten, Basketball, Bogenschießen, Badminton gehört seit 1993 dazu.
LOGO_EliteschuleAls größte Erfolge können wir mehrere Bundessiege beim Bundesfinale der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“, Medaillen bei inoffizielle Europameisterschaften, Turniersiege bei Internationalen Turnieren, mehrere Deutsche- und Südwestdeutsche Meistertitel verzeichnen. Unsere Sportler können unter sehr guten Bedingungen trainieren und werden von qualifizierten Trainern und Pädagogen betreut. An unserer Sportschule hat man die Möglichkeit das Abitur sowie den Realschulabschluss zu erlangen.

Für das Gymnasium werden Schüler ab der Klassenstufe 5, für den Realschulteil ab der Klassenstufe 7 aufgenommen. Im angrenzenden und 2010 neu sanierten Internat wohnen Schüler ab der Klassenstufe 7, die von außerhalb kommen, in gemütlichen Zweibettzimmern.

Dort werden sie rund um die Uhr von Erziehern umsorgt. Im Internatsgebäude befindet sich eine Sauna und eine Sportmedizinische Abteilung mit einer angegliederten Physiotherapie.

Für die Verpflegung sorgt eine schuleigene Küche.

Badminton am SPORTGYMNASIUM JENA

Schultyp

Sportgymnasium ab 5. Klasse mit angegliedertem Realschulteil ab 7. Klasse

Schulprofil

Gymnasium
Aufnahme erfolgt ab Klasse 5 oder in eine spätere Klasse, Die Anforderungen im Training und bei Wettkämpfen sind in den oberen Klassen sehr hoch. Aus diesem Grund erfolgt gemäß § 7 (Abs. 5) Thüringer Schulgesetz im Abiturbereich eine Schulzeitstreckung um ein Schuljahr.

Fremdsprachen:
1. FS: Englisch,
2. FS: Französisch, Latein und Russisch.

Regelschulklassen
Aufnahme erfolgt in der Klasse 7,8 oder 9. Nach Abschluss ist ggf. ein Wechsel in den Gymnasialteil möglich.

Internat

Die Aufnahme erfolgt ab Klassenstufe 7. Das Internat befindet sich auf dem Schulgelände. Die Unterbringung erfolgt zumeist in Doppelzimmern, vereinzelt sind Einzelzimmer möglich.

Kosten monatlich: 235,00 € für Unterkunft und Vollverpflegung.

Die Verpflegung erfolgt durch eine eigene Küche.
Einmalige Aufnahmegebühr: 50,- €

Im Internat:
Sauna, Fernseh- und Clubräume, W-LAN Bibliothek

Training

In allen Klassenstufen werden 2-6 Stunden Badmintonunterricht pro Woche erteilt (am Vormittag). In enger Zusammenarbeit mit dem Landesfachverband erfolgt am Landesstützpunkt (am Sportgymnasium) die weitere sportliche Ausbildung am Nachmittag.

Hier sind bis zu 15 Stunden Training pro Woche möglich.

Trainingsorganisation

Die Trainingsorganisation richtet sich nach dem Bausteinsystem für Leistungsbadminton in den entsprechenden Altersklassen. Neben dem Badmintontraining nimmt das Athletiktraining einen wichtigen Stellenwert ein.

Als Trainer arbeiten in den einzelnen Bereichen:

  • Mathias Jauk (A-Trainer, sportlicher Leiter des Landesleistungszentrums) Spezialsport, Training,
  • Jürgen Heller (A-Trainer, Stützpunkttrainer am Landesleistungszentrum) Spezialsport, Training,
  • Alexander Piske (A-Trainer Fitness – Athletiktraining)
  • Mehrere C-Trainer für Individualtraining

Das Training findet in Kleingruppen (Leistungsgruppen) statt und trägt individuellen Charakter.
Es stehen Oberliga-, Regionalliga- und Bundesligaspieler/innen als Sparringspartner zur Verfügung.