Satzung des „Sportvereins GutsMuths Jena e.V.“

§ 1- Name, Sitz und Geschäftsjahr

(1) Der am 25.02.1997 in Jena gegründete Sportverein führt den Namen „SV GutsMuths Jena e.V.“ Er ist Mitglied des Landessportbundes Thüringen und der Landesfachverbände, deren Sportarten im Verein betrieben werden.

(2) Der Sitz des Vereins ist Jena.

(3) Der Verein ist am 28.10.97 in das Vereinsregister beim Kreisgericht Jena-Stadt unter der Nummer 770/1 eingetragen.

(4) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 – Zweck und Aufgaben des Vereins, Grundsätze der Tätigkeit
Der “ SV GutsMuths Jena e.V. “ verfolgt seine Zwecke auf ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Weise im Sinne des 3. Abschnittes der Abgabenordnung („steuerbegünstigte Zwecke“ §§ 51 .A0). Zweck des Vereins sind die Förderung und Ausübung des Sports in der Einheit von Breitensport und leistungssportlicher Förderung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich.

(2) Der „SV GutsMuths Jena e.V.“ ist selbstlos tätig und -„,erfolgt nicht in erster Linie eigenwirt-schaftliche Zwecke.

(3) Die Organe des „SV GutsMuths Jena e.V.“ (§8, a-c) üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

(4) Mittel, die dem „SV GutsMuths Jena e.V.“ zufließen, dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des „SV GutsMuths e.V.“ erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des „SV GutsMuths Jena e.V.“. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des „SV GutsMuths Jena e.V.“ fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

(5) Der „SV GutsMuths Jena e.V.“ wahrt parteipolitische Neutralität. Er räumt den Angehörigen aller Völker und Rassen gleiche Rechte ein und vertritt den Grundsatz religiöser sowie weltanschaulicher Toleranz. Der „SV GutsMuths Jena e.V.“ fördert die olympische Idee und wirkt im Sinne der internationalen Charta der UNESCO für Körperkultur und Sport.

(6) Der “ SV GutsMuths Jena e.V.“ will als, gemeinnütziger Verein die Lebensfreude, Entspannung und Gesundheit, hohe Ergebnisse im Leistungssport und vielseitige Wettkämpfe im Territorium fördern. Er bemüht sich um die Pflege und Erholung, Geselligkeit und Kommunikation.

(7) Der “ SV GutsMuths Jena e. V. “ wendet sich gegen jede Art von Doping, unterstützt die Kontrolle und ahndet – Verstöße durch seine Mitglieder.

§ 3 – Gliederung

Der „SV GutsMuths Jena e.V.“ gliedert sich entsprechend den im Verein betriebenen Sportarten gegebenenfalls in Abteilungen. Die Abteilungen regeln ihre sportlichen und finanziellen Angelegenheiten unter Wahrung der Gesamtinteressen des Vereins und der Anerkennung der Beschlüsse des Vorstandes des „SV GutsMuths Jena e.V.“.
§ 4 – Mitgliedschaft Mitglieder des „SV GutsMuths Jena e.V.“ sind:.
l. erwachsene Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich
a) als ordentliche Mitglieder aktiv sportlich betätigen.
b) als passive Mitglieder nicht sportlich betätigen
c) als fördernde Mitglieder eingetragen.
d) als Ehrenmitglieder durch den „SV GutsMuths Jena e.V.“ berufen werden 2. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

§ 5 – Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

(1) Dem „SV GutsMuths Jena e.V.“ kann jede natürliche Person als Mitglied angehören.
(2) Die Mitgliedschaft ist schriftlich, bei Anerkennung der Vereinssatzung zu beantragen. Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand -nach Anhörung der Leiter der Abteilungen, in denen das Mitglied tätig sein will. Bei Aufnahme von Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
(3) Die Mitgliedschaft erlischt durch: a) Austritt, b) Ausschluss, c) Tod
(4) Der Austritt kann nur schriftlich gegenüber dem Vorstand erklärt werden. Die Frist für die Austrittserklärung beträgt 3 Monate zum Ende eines Kalenderhalbjahres.
(5) Ein Mitglied kann vom Vorstand des Vereins ausgeschlossen werden:
a) wegen erheblicher Verletzung satzungsgemäßer Verpflichtungen,
b) wegen Zahlungsrückständen der Mitgliedsbeiträge von mehr als einem Jahresbeitrages trotz Mahnung .
c) wegen eines schweren Verstoßes gegen die Interessen des Vereins oder groben unsportlichen Verhaltens,
d) wegen unehrenhafter Handlungen.
In Fällen unter a), c), d) ist vor der Entscheidung dem betroffenen Mitglied die Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben. Es ist zur Verhandlung des Vorstandes über den Ausschluss unter Einhaltung einer Mindestfrist von 10 Tagen schriftlich einzuladen. Die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung. Die Entscheidung erfolgt schriftlich
und ist zu begründen. Der Bescheid zum Ausschluss ist schriftlich gegen Unterschrift zuzustellen.
(6) Bis zur Beendigung der Mitgliedschaft zum Ende des Kalenderhalbjahres bestehen sämtliche Rechte und
Pflichten gegenüber dem Verein einschließlich der Beitragspflicht fort.
§6 – Rechte und Pflichten
(1) Die Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen des Vereinszweckes des „SV GutsMuths Jena e.V.“ an den
Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.
(2) Alle Mitglieder sind verpflichtet, sich entsprechend der Satzung und den weiteren Ordnungen des Vereins zu verhalten. Die Mitglieder sind zu gegenseitiger Rücksichtnahme und Kameradschaft verpflichtet.
(3) Die Mitglieder sind zur Entrichtung von Mitgliedsbeiträgen verpflichtet, über deren Höhe jeweils die Mitgliedersammlung für das kommende Kalenderjahr entscheidet. Der Mitgliedsbeitrag besteht aus einem Grundbetrag und gegebenenfalls aus einem sportartbezogenen Beitrag, welcher von den Abteilungen festgelegt wird

§ 7 – Maßregeln

(1) Gegen Mitglieder, die gegen die Satzung oder Beschlüsse des Vorstandes oder der Mitgliederversammlung verstoßen oder sich eines Verstoßes gegen die Interessen des „SV GutsMuths Jena e.V.“ oder eines unsportlichen Verhaltens schuldig machen, können nach vorheriger Anhörung vom Vorstand folgende Maßregelungen verhängt werden:
a) Verweis
b) befristetes Verbot der Teilnahme am Sporttreiben und den Veranstaltungen
c) Ausschluss aus dem Verein
(2) Der Bescheid über die Maßregelung ist gegen Unterschrift zuzustellen. Dem betreffenden Mitglied steht das Recht zu, gegen diese Entscheidung den Vorstand des “ S V GutsMuths Jena e.V.“ anzurufen. Gegen Ehrenmitglieder ist eine Maßregelung nicht möglich.
§ 8 – Organe des Vereins Die Organe des SV GutsMuths Jena e.V. sind:
a) die Mitgliederversammlung
b) der Vorstand
c) der Gesamtvorstand

§ 9 – Die Mitgliederversammlung

(1) Oberstes Organ des „SV GutsMuths Jena e.V.“ ist die Mitgliederversammlung. Die wichtigste Mitgliederversammlung ist die Hauptversammlung, die zuständig ist für:
a) Entgegennahme des Berichtes des Vorstandes
b) Entgegennahme des Berichtes der Kassenprüfer
c) Entlastung und Wahl des Vorstandes
d) Wahl der Kassenprüfer nach § 13
e) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge, Umlagen und deren Fälligkeiten
f) Genehmigung des Haushaltsplanes
g) Satzungsänderungen
h) Beschlussfassung über Anträge
i) Ernennung von Ehrenmitgliedern nach § 12
j) Gründung oder Auflösung von Abteilungen des “ SV GutsMuths Jena e.V. .
k) Auflösung des Vereins
(2) Die Hauptversammlung findet mindestens einmal jährlich statt.
(3) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb einer Frist von zwei Wochen mit entsprechender
schriftlicher Tagesordnung einzuberufen, wenn es
a) der Vorstand beschließt oder
b) 20 von Hundert der erwachsenen Mitglieder beantragen.
(4) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorstand mit schriftlicher Einladung. Für den Nachweis der frist- und ordnungsgemäßen Einladung ist die Absendung der schriftlichen Einladung ausreichend. Zwischen dem Tage der Einladung und dem Versammlungstermin muss eine Frist von mindestens zwei und höchstens sechs Wochen legen. Mit der Einberufung der Mitgliederversammlung ist die Tagesordnung mitzuteilen. Anträge auf Satzungsänderung müssen bei der Bekanntgabe des Tagesordnung wörtlich mitgeteilt werden.
(5) Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Bei Beschlüssen entscheidet die absolute Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung. Satzungsänderungen erfordern eine Zweidrittelmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen.

(6) Anträge an die Mitgliederversammlung können gestellt werden:
a) von jedem erwachsenen Mitglied
b) vom Vorstand
(7) Anträge auf Satzungsänderungen müssen vier Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand des “ SV GutsMuths Jena e.V. “ eingegangen sein.
..
(8) Über andere Anträge kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn diese Anträge mindestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand des Vereins eingegangen sind. Später eingehende Anträge dürfen in der Mitgliederversammlung nur behandelt werden, wenn ihre Dringlichkeit mit einer Zweidrittelmehrheit bejaht wird. Dringlichkeitsanträge auf Satzungsänderung sind ausgeschlossen.
(9) Über die Mitgliederversammlung ist ein Ergebnisprotokoll zu fertigen, das vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer unterzeichnet werden muss.

§ 10 – Stimmrecht und Wählbarkeit

(1) Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, besitzen Stimm- und Wahlrecht.
(2) Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden.
(3) Gewählt werden können alle Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
(4) Mitglieder, die kein Stimmrecht haben, können an der Mitgliederversammlung als Gäste teilnehmen.
(5) Die Wahl wird durch eine Wahlkommission auf der Grundlage einer Wahlordnung durchgeführt. Die Mitglieder dieser Kommission dürfen nicht selbst für die betreffende Wahl kandidieren.
(6) Wahlen sind offen oder geheim vorzunehmen. Bei Wahlen muss eine geheime Abstimmung erfolgen, wenn diese durch 5 von Hundert der Anwesenden beantragt wird. Bei den Wahlen entscheidet generell die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Für die Wahlämter des Vorstandes ist jedoch die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich. Stehen mehrere Kandidaten für ein Wahlamt im Vorstand zur Verfügung, ist derjenige gewählt, der die absolute Mehrheit erhält. Erreicht keiner der Kandidaten diese Stimmenzahl, so muss zwischen den beiden Kandidaten, welche im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten haben, eine Stichwahl erfolgen. Abwesende können gewählt werden, sofern eine schriftliche Bereitschaftserklärung zur Kandidatur vorliegt.
(7) Beim Ausscheiden eines Mitgliedes aus einem Organ während der Wahlperiode kann für den Rest der Zeit durch Beschluss des Organs ein Ersatzmitglied berufen werden.
(8) Der Athletensprecher wird von der Mitgliederversammlung nicht gewählt, sondern nur bestätigt. Er ist Mitglied des Gesamtvorstandes kraft des Vorschlages der Mitglieder nach § 4 Abs. la und Abs. 2 und wird vom Vorstand bestätigt.

§ 11 – Vorstand/Gesamtvorstand des Vereins

(1) Der Vorstand des Vereins besteht aus:
1. dem/der Vereinsvorsitzenden,
2. den/der stellvertr. Vereinsvorsitzenden,
3. dem/der Kassenwartin
4. dem/der Pressewart/in

Dem Gesamtvorstand gehören neben dem Vorstand, der Athletensprecher und weitere 4 bis höchstens 7 Mitglieder an, die von den Abteilungen gewählt werden. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins, wobei die Erledigung der laufenden Verwaltungsangelegenheiten einem Geschäftsführer übertragen werden kann, der mit beratender Stimme an den Vorstandssitzungen teilnimmt.
(2) Der Gesamtvorstand berät und beschließt zwischen den Mitgliederversammlungen über die grundsätzlichen Aufgaben der gemeinnützigen Arbeit des Vereins und unterbreitet der Jahreshauptversammlung den Entwurf des Haushaltsplanes für das jeweilige Geschäftsjahr.
(3) Der Gesamtvorstand berät mindestens zweimal im Jahr. Es fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit; bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden bzw. bei dessen Abwesenheit die des stellvertr. Vorsitzenden.
(4) Der Vorstand führt auch die laufenden Geschäfte zwischen den Sitzungen. Als Vorstand berät er in der Regel einmal im Monat.
(5) Gerichtlich und außergerichtlich wird der Verein im Sinne des § 26 des BGB durch den Vereinsvorsitzenden vertreten.
(6) Der Gesamtvorstand ist berechtigt, für bestimmte Zwecke Ausschüsse einzusetzen. Er kann verbindliche Ordnungen für den Verein erlassen.
(7) Der Gesamtvorstand des Vereins wird jeweils auf die Dauer von 2 Jahren gewählt.

§ 12 – Ehrenmitglieder

(1) Personen, die sich bei der Entwicklung des Vereins besonders verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Diese Ernennung erfolgt auf Lebenszeit, wenn zwei Drittel der Stimmen der anwesenden Stimmberechtigten dem Vorschlag zustimmen.
(2) Ehrenmitglieder haben in der Mitgliederversammlung Stimmrecht.

§ 13 – Kassenprüfer

Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von 2 Jahren zwei Kassenprüfer, die nicht Mitglied des Vorstandes oder eines von ihm eingesetzten Ausschusses sein dürfen. Die Kassenprüfer haben die Kasse des „SV GutsMuths Jena e.V.“ einschließlich der Bücher und Belege mindestens einmal im Geschäftsjahr sachlich und rechnerisch zu prüfen und dem Vorstand jeweils schriftlich Bericht zu erstatten. Die Kassenprüfer geben zur Mitgliederversammlung des „SV GutsMuths Jena e.V.“ einen Prüfbericht.

§ 14 – Auflösung

(1) Zur Auflösung des „SV GutsMuths Jena e.V.“ entscheidet eine hierzu besonders einzuberufende Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der erschienenen Stimmberechtigten.
(2) Bei Auflösung des „SV GutsMuths Jena e.V.“ oder Wegfall des Zweckes gemäß § 2 dieser Satzung fällt das Vermögen des “ SV GutsMuths Jena e.V.“ an den Förderverein des Sportgymnasiums mit der Zweckbestimmung, dass dieses Vermögen ausschließlich zur Förderung der Sportarten, die im „SV GutsMuths Jena e.V.“ betrieben werden, verwendet werden muss.

§ 16 – Inkrafttreten

Diese Satzung tritt mit der Eintragung in das Vereinsregister in Kraft.
Jena, den 29.11.2001