11. September 2021


Am kommenden Wochenende startet der SV GutsMuths Jena in die neue Spielzeit der 1. Badminton-Bundesliga. Nachdem sich das Team in einem Trainingslager auf dem Rabenberg (Erzgebirge) den letzten Feinschliff geholt hat, geht es zum Saisonauftakt nach Nordrhein-Westfalen.
Hier treffen die Saalestädter am Samstag auf den TV Refrath und am Sonntag auf den SC Union Lüdinghausen. Diese beiden Clubs standen in der vergangenen Spielzeit im Play-off Halbfinale um die deutsche Meisterschaft und zählen somit zur absoluten Elite des deutschen Badmintonsports und der SV GutsMuths geht als klarer Außenseiter in beide Matches.

2. BL Badminton Jena

Glücklicherweise steht nach langer fast einjähriger Verletzungspause Johann Höflitz wieder im Kader der Jenaer und wird seine ersten Spiele im Badmintonoberhaus bestreiten. Auch der Ex-Nationalspieler Julian Voigt und der frisch gekürte deutsche Meister im Herreneinzel in der AK U22 Lennart Notni werden mit an Bord sein. Komplettiert wird die Männerseite des Aufgebots von Co-Kapitän Pit Hofmann. Außerdem reisen Einzelspezialistin Lisa Geppert und die Bronzemedaillengewinnerin im Mixed U22 Charlotte Mund mit in den Westen der Bundesrepublik.

Es ist schwer vorherzusagen in welcher Besetzung die beiden gegnerischen Mannschaften letztlich antreten werden. Allerdings darf auf ein Duell mit dem deutschen Vizemeister im Einzel Fabian Roth und dem deutschen Meister im Herrendoppel Jan Colin Völker gehofft werden, die beide im Kader des TV Refrath stehen. Der SC Union Lüdinghausen kann neben einigen internationalen Stars u.a. die deutsche Einzelmeisterin Yvonne Li und die deutsche Meisterin im Damendoppel Linda Efler aufs Feld schicken.

Im Endeffekt wird es für den SV GutsMuths Jena darum gehen, die Spiele zu genießen, Erfahrungen zu sammeln und alles in die Waagschale zu werfen, um die Favoriten zu ärgern.

Lennart Notni